Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Palladium-Calls mit 78%-Chance bei Kursanstieg auf 960 USD - Optionsscheineanalyse


09.08.2018 - 10:00:00 Uhr
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf Palladium (ISIN XC0009665529/ WKN 966552) vor.

Laut einer im BNP-Newsletter "DailyEdelmetall" veröffentlichten Analyse befinde sich der Preis für Palladium nun an einer entscheidenden Marke. Hier die Analyse:

"Rückblick: Palladium fiel Mitte Juli auf ein neues Jahrestief bei 859 USD zurück. Dieser Abverkauf war sehr dynamisch. Anschließend konnten die Bullen den Preis jedoch wieder ein Stück weit nach oben ziehen. Sie scheiterten allerdings an der bekannten Hürde bei 939 USD. In dieser Woche findet nun ein Kampf um die 900 USD-Marke statt.

Ausblick: Der letzte Anstieg von 859 USD bis 941 USD war sehr dynamisch. Diese Aufwärtsbewegung wurde in den letzten Tagen um 50 Prozent korrigiert. Verweilt Palladium in den nächsten Tagen weiter über der 900 USD-Marke, dann dürfte zeitnah eine zweite Erholungsbewegung einsetzen. Das Idealziel dieser Pullback-Bewegung läge bei 960 USD. Auf diesem Kursniveau würde der Preis auf einen Clusterwiderstand treffen. Ein Tagesschlusskurs unter 872 USD könnte dagegen zu einem Einbruch bis 830 USD führen."


Gelinge dem Palladium-Preis in nächster Zeit ein Anstieg auf 960 USD, dann werde sich ein Investment in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

Der BNP-Call-Optionsschein (ISIN DE000PP7ATM3/ WKN PP7ATM) auf Palladium mit Basispreis bei 900 USD, Bewertungstag am 20.09.2018, BV 0,1, habe beim Palladiumpreis von 914,29 USD und dem Euro/USD-Kurs von 1,158 USD mit 8,37 bis 8,41 Euro gehandelt werden können.

Lege der Palladiumpreis in spätestens einem Monat auf 960 USD zu, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 10,87 Euro (+29 Prozent) steigern.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF2XUL1/ WKN MF2XUL) auf Palladium mit Basispreis und KO-Marke bei 857,22 USD, BV 0,1, sei beim Palladiumpreis von 914,29 USD mit 4,94 bis 4,97 Euro taxiert worden.

Bei einem Kursanstieg des Palladiumpreises auf 960 USD werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Preis nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 8,87 Euro (+78 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 07.08.2018) (09.08.2018/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG