Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Gold am Ende der Korrektur


02.11.2018 - 11:30:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Ausgehend von einem neuen Jahrestief bei 1.159 USD konnte sich der Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515) seit Mitte August erholen und über die Hürde bei 1.180 USD ansteigen, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

Mitte Oktober habe eine weitere Kaufwelle für den Ausbruch über die mittelfristige Abwärtstrendlinie gesorgt und den Wert an die zentrale Barriere bei 1.236 USD geführt. Dort sei eine Korrektur eingeleitet worden, die im Bereich von 1.215 USD in dieser Woche wieder auf Käufer getroffen habe. Gestern habe ein steiler Anstieg bis 1.236 USD für das Ende der Korrektur gesorgt.

Ausblick

Werde die 1.236 USD-Marke im zweiten Anlauf durchbrochen, wäre ein deutlich bullisches Signal aktiv und im Anschluss mit einer Aufwärtsbewegung bis 1.265 USD zu rechnen. Dort könnte es zu einer leichten Gegenbewegung kommen. Werde diese vor der 1.236 USD-Marke gestoppt, dürfte auch die Hürde bei 1.265 USD durchbrochen und Gold bis 1.285 USD angetrieben werden. Würden die Bullen dagegen abermals an der 1.236 USD-Marke scheitern, könnte es ausgehend von 1.220 USD nochmals zu einem Angriff auf den Widerstand kommen. Darunter wäre allerdings mit einer scharfen Korrektur bis 1.205 USD zu rechnen. (02.11.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG