Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Platin: Droht Minen die Schließung? - Optionsscheineanalyse


02.11.2018 - 10:30:00 Uhr
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000VA4ALS3/ WKN VA4ALS) von Vontobel auf Platin vor.

Die Platin-Erholung setze sich nach einem Mehrjahrestief fort. Dabei habe das Edelmetall bereits den höchsten Stand seit Ende Juni erreicht. Würden die Notierungen eine vor ihnen liegende Hürde überwinden, könnte es auf Sicht zu höheren Kursen kommen. Die Long-Idee der Experten befinde sich im Plus.

Fundamental: Bei Platin drehe sich der Fokus auf Südafrika. Das Land sei führend bei der Produktion von Platin. Mehr als die Hälfte des weltweiten Vorkommens befinde sich dort. Nachdem auch Platin in Katalysatoren verwendet werde, sei das Dieselthema zuletzt mit einem Mehrjahrestief eingepreist worden. Bei einer zunehmenden Schwäche des Südafrikanischen Rand könnten die dortigen Minen nicht mehr kostendeckend produzieren, weshalb bereits erste große Konzerne angekündigt hätten, dass sie in diesem Fall Minen schließen müssten.


Technisch: Nach dem Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend habe der Platinpreis in der letzten Woche weiter den seit Ende August bestehenden, steigenden Trend verfolgt, der aktuell zwischen 832 und 885 US-Dollar beschrieben werden könne. Dabei hätten die Notierungen gestern den höchsten Stand seit Ende Juni erreicht. Vor ihnen liege der Bereich um 870 bis 875 US-Dollar, der als Hürde in Betracht käme. Sollte der Platinpreis diese nehmen können, wären auf Sicht höhere Notierungen bis zum Januar-Hoch um 1029 US-Dollar möglich.

Die vor einer Woche vorgestellte Idee der Experten, mit der WKN VA4ALS auf einen steigenden Platinpreis zu setzen, befinde sich im Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Long habe gestern zum Geldkurs von 2,27 Euro geschlossen und mit 16 Prozent im Plus gelegen. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in Erwartung eines weiter steigenden Platinpreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne sie durch ein Nachziehen des risikobegrenzenden Stoppkurses schon jetzt am Vorstellungskurs absichern.

Mit dem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Platinpreis ausgehen würden, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 28,3 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position biete sich unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert bei 825 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,94 Euro. Ein Ziel nach oben könnte sich um 1000 US-Dollar ergeben. Für diese spekulative Idee betrage das weitere Chance-Risiko-Verhältnis somit 3,5 zu 1. (02.11.2018/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG