Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Stabilitas Gold+Resourcen-Fonds: 11/2018-Bericht, Wertrückgang von 5,7% - Fondsanalyse


05.12.2018 - 11:30:00 Uhr
Stabilitas Fonds

Bad Salzuflen (www.fondscheck.de) - Der Stabilitas Gold+Resourcen-Fonds (ISIN LU0229009351/ WKN A0F6BP, P-Shares) wurde als Basisinvestment für den Edelmetall- und Rohstoffminenbereich konzipiert, so die Experten von Stabilitas Fonds.

Der Schwerpunkt liege dabei auf dem Goldminensektor. Ergänzend würden Anlagen in Silber-, Weissmetall- und Basismetallwerten getätigt. Diversifizierung erfolge nach Regionen sowie Marktkapitalisierung, um möglichst umfassend am Markttrend zu partizipieren.


Der Stabilitas Gold+Resourcen-Fonds gebe im November nach. Die Top-5 Positionen würden unverändert bleiben. Bei der Ländergewichtung würden die Anteile der australischen Werte mit 47% (45%) und der kanadischen Werte mit 42% (43%) weitgehend konstant bleiben. Die Goldwerte würden den Fonds mit einem Anteil von 79% dominieren. Der Anteil der südafrikanischen Werte habe sich von 6 auf 9% erhöht. Der Cashbestand sei durch Zukäufe von 6 auf 2% reduziert worden.

Der Stabilitas Gold+Resourcen-Fonds sei mit Engagements in liquiden Werten aus dem Gold-, Silber- und Basismetallbereich positioniert. Langfristig bestehe das Ziel, den Xau-Vergleichsindex bei einer Hausse der Edelmetallaktien outzuperformen. (Stand vom 30.11.2018) (05.12.2018/fc/a/f)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:







Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG