Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds: 11/2018-Bericht, Wertrückgang von 2,4% - Fondsanalyse


07.12.2018 - 10:30:00 Uhr
Stabilitas Fonds

Bad Salzuflen (www.fondscheck.de) - Der Schwerpunkt des Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds (ISIN LU0290140358/ WKN A0ML6U, P-Shares) liegt auf den kleineren bis mittelgroßen Goldproduzenten im pazifischen Raum, so die Experten von Stabilitas Fonds.

Große Marktführer sowie vereinzelt Explorationswerte würden beigemischt. Ergänzt werde das Portfolio mit fundamental unterbewerteten australischen Basismetallproduzenten. Ziel sei es, jeweils die besten Werte ihrer Klasse zu finden.


Der Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds gebe im November leicht nach. Wegen eines Teilverkaufs sei Barrick aus den Top-5 Positionen herausgefallen und sei durch die südafrikanische Impala ersetzt worden. Bei der Ländergewichtung bleibe der Anteil der australischen Werte bei 48%. Die Quote der kanadischen Werte reduziere sich von 38 auf 36%. Der Anteil der südafrikanischen Werte erhöhe sich von 10 auf 13%. Der Cashbestand verringere sich von 4 auf 3%. Die Quote der Silberwerte bleibe bei 10% und der Anteil der Basismetallwerte bei 3%. Die Platinwerte würden sich ferner von 6 auf 9% erhöhen. Die Goldwerte würden den Fonds mit einem Anteil von 75% (77%) dominieren. Die Notenbanken würden eine ungebremste Inflationspolitik betreiben, die das Vertrauen in die Geldsysteme langfristig schwäche.

Der Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds ist für dieses Szenario sehr gut positioniert, sodass der Fonds von einer Edelmetallhausse überdurchschnittlich profitieren sollte, so die Experten von Stabilitas Fonds. (Stand vom 30.11.2018) (07.12.2018/fc/a/f)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:







Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG