Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long auf Silber: Das ist interessant! Optionsscheineanalyse


16.04.2019 - 09:30:00 Uhr
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000VN9U693/ WKN VN9U69) von Vontobel auf Silber (ISIN XC0009653103/ WKN 965310) vor.

Zunächst einmal bleibe beim Silberpreis ein Abwärtstrend seit Ende Februar ausgehend von 16,21 US-Dollar bis auf eine markante Unterstützung aus Ende letzten Jahres um 15.00 US-Dollar festzuhalten. Damit habe der Silberpreis gut 60 Prozent seiner vorherigen Aufwärtsphase korrigiert und suche nun an den markanten Supportniveaus aus Ende 2018 Halt. Zum anderen würden die CoT-Daten (Large Speculators net.) auf eine generelle Umstrukturierung großer institutioneller Anleger hinweisen, dass zusätzlich einen baldigen Kursaufschwung befeuern könnte und für einen Long-Einstieg durchaus geeignet scheine. Als Letztes könnte sich die gestrige Tageskerze in Form eines bullischen Hammers als Zünglein an der Waage für eine endgültige Trendwende beim Silberpreis erweisen.


Noch sei das aktuelle Chartbild als unvollständig anzusehen, eine Tageskerze mache noch keinen Sommer. Doch die überwiegende Mehrheit an Signalen stehe für eine baldige Trendwende sowie anschließenden Kursanstieg zunächst auf ein Niveau von 15,32 US-Dollar pro Feinunze Silber. Um den gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Wochenbasis bei aktuell 15,42 US-Dollar müsse jedoch mit einem leichten Dämpfer gerechnet werden, ehe der Silberpreis wieder seine Jahreshochs bei 16,21 US-Dollar in Angriff nehme. Mittelfristig entscheidende Kaufsignale würden hingegen erst oberhalb von 16,60 US-Dollar erwartet. Für den unerwarteten Fall eines Kursrücksetzers unter 14,75 US-Dollar müssten Investoren hingegen mit einem raschen Rücklauf zurück auf 14,50 US-Dollar rechnen. Darunter könnte sich weiterer Verkaufsdruck sogar bis in den Bereich der Jahrestiefs aus 2018 um 14,00 US-Dollar breitmachen. In diesem Fall wären tendenziell Short-Ansätze die bessere Wahl.

Über das für diese Strategie ausgewählten Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger von einem bald steigenden Silberpreis profitieren. Mit einem Hebel von 39 könne auf einen Anstieg bis an die Marke von 16,21 US-Dollar gesetzt werden, wodurch eine überdurchschnittliche Renditechance von 250 Prozent erzielt werden könne. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 2,28 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses und könne im Basiswert unter dem Niveau von 14,70 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein aktueller Stoppkurs bei 0,10 Euro. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 4,0 zu 1. (16.04.2019/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2019 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG