Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Berenberg Volatility Premium R-Fonds: 11/2019-Bericht, Wertzuwachs von 1,39% - Fondsanalyse


13.12.2019 - 09:30:00 Uhr
Berenberg

Hamburg (www.fondscheck.de) - Der Berenberg Volatility Premium R-Fonds (ISIN DE000A0YKM57/ WKN A0YKM5) erschließt die Volatilitätsrisikoprämie, so Dr. Marc Gerritzen, Fondsmanager bei Berenberg.

Unsicherheit an den Kapitalmärkten stelle für Anleger nicht nur ein Risiko dar, sondern eröffne auch eine alternative Ertragsquelle. Die Bereitstellung einer Versicherungsdienstleistung an den Finanzmärkten ermögliche die Erschließung dieser alternativen Risikoprämie. Entsprechend könne der Optionsmarkt als Versicherungsmarkt der Finanzmärkte beschrieben werden.

Das Vereinnahmen der Volatilitätsprämie werde über den systematischen Verkauf von Optionen über mehrere Basiswerte in verschiedenen Assetklassen gestreut, um eine breite Diversifikation zu erreichen. Das Basisinvestment dieser aktiven Optionsstrategie würden ausgewählte Anleihen europäischer Emittenten mit hoher Bonität und kurzer Duration darstellen. Der Investmentansatz sei geprägt von größtmöglicher Transparenz, Objektivität und Systematik und einem stringenten Risikomanagement, um robuste und attraktive erklärbare risikoadjustierte Renditen zu erzielen. Name des Fonds bis 28.02.2019: Berenberg DyMACS Volatility Premium.

Der Berenberg Volatility Premium Fonds habe im November die Wertaufholung nach den Verlusten im dritten Quartal 2019 fortführen können. Alle drei Assetklassen würden einen positiven Performancebeitrag aufweisen. Aktienmärkte hätten im November erneut deutlich zugelegt - trotz anhaltend gemischter Konjunkturdaten und stockenden Handelsverhandlungen zwischen den USA und China. Dies habe auch die Aktiensubstrategien im Fonds beflügelt, diese hätten im November 44 Basispunkte gewinnen können. Die Zinsstrategien hätten von den Seitwärtsmärkten profitieren und sich im November weiter erholen und 25 Basispunkte zulegen können. Die Creditbasiswerte würden einen deutlich positiven Performancebeitrag von 51 Basispunkten zeigen. (Stand vom 29.11.2019) (13.12.2019/fc/a/f)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
03.08.2020, M&G Investments
M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund: Gute Chancen für stärkeren Infrastrukturausbau im US-Wahljahr
03.08.2020, LBBW Asset Management
LBBW Zyklus Strategie R-Fonds: 06/2020-Bericht, Wertzuwachs von 6,04% - Fondsanalyse
03.08.2020, DNCA Investments
DNCA Invest - South Europe Opportunities-Fonds: 06/2020-Bericht, Performance von -15,29% seit Jahresbeginn
03.08.2020, Aramea Asset Management
Apus Capital Marathon-Fonds: 06/2020-Bericht, Wertzuwachs von 0,7% - Fondsanalyse
31.07.2020, DWS
DWS Concept Kaldemorgen-Fonds: Risikostreuung - wie das bei Niedrigzinsen funktionieren kann
 

Copyright 2007 - 2020 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG