Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deka-Technologie CF-Fonds: 08/2020-Bericht, Zukäufe bei Amazon.com und Twilio - Fondsanalyse


25.09.2020 - 11:00:00 Uhr
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Technologie CF (ISIN DE0005152623/ WKN 515262) ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Mit diesem verfolge das Fondsmanagement die Strategie, das Anlageziel durch eine risikogestreute, weltweite Anlage hauptsächlich in Aktien von Unternehmen zu erreichen, die ihre Umsatzerlöse oder ihr Jahresergebnis überwiegend im Technologiesektor oder in technologienahen Bereichen erzielen würden. Der Investmentprozess erfolge im Rahmen einer Gesamtunternehmenseinschätzung, wobei in erste Linie Bilanzdaten und betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie z.B. Eigenkapitalquote und Nettoverschuldung sowie qualitative Bewertungskriterien wie z.B. die Qualität der Produkte und des Geschäftsmodells des Unternehmens analysiert würden. Ergänzend werde die Markt- und Branchenattraktivität auf Basis volkswirtschaftlicher Daten bewertet. Um den Erfolg des Wertpapierauswahlprozesses zu bewerten sowie die an die Wertentwicklung gebundenen Gebühren zu berechnen, werde der Index 100% DEKA Technology capped NR in EUR (cust. calculated by MSCI) verwendet. Die initiale und kontinuierliche Wertpapierauswahl erfolge im Rahmen des beschriebenen Investmentansatzes unabhängig von diesem Referenzwert und damit verbundenen quantitativen oder qualitativen Einschränkungen.


Der Fonds lege mehr als 50% des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Trotz negativer wirtschaftlicher Effekte durch die Pandemie würden Technologieunternehmen von den strukturellen Trends zu Digitalisierung, Remote Working, Online Entertainment und E-Commerce profitieren. Im Rahmen der Quartalsberichte im Laufe des August hätten etliche Unternehmen aus dem Anlageuniversum sogar sich verbessernde Trends gesehen. Positive Gewinnüberraschungen seien aus dem Halbleitersegment berichtet worden. Der Graphikchiphersteller NVIDIA habe die Erwartungen für das abgelaufene und das kommende Quartal übertreffen können. Neben der steigenden Nachfrage von Datencenterbetreibern habe auch die Gamingsparte bessere Wachstumstrends gezeigt. Besonderes Investoreninteresse habe Salesforce.com erzeugt, die mit ihrer Software die Bedürfnisse zu digitaler Transformation bedienen würden. Der Gewinnausweis habe klargestellt, wie wichtig die Software von Salesforce für den aktuellen und zukünftigen Unternehmenserfolg sei, so dass der Börsenwert deutlich angestiegen sei und im Softwarebereich nur noch von Microsoft übertroffen werde. Das seit Mai wieder geöffnete Kapitalmarktfenster für neue Börsengänge sei weiter offengeblieben.

Das Portfoliomanagement habe an diversen Börsengängen teilgenommen, wovon die Beteiligung am deutschen Impfstoffhersteller Curevac einen positiven Beitrag zur Fondsperformance geleistet habe. Im abgelaufenen Monat seien Gewinne beim Reisebuchungsportal Booking.com, bei Citrix und Meituan-Dianping mitgenommen worden. Vom Anbieter Takeaway/Just Eat habe sich das Fondsmanagement komplett getrennt. Positionen seien in Alibaba im Hinblick auf den Börsengang der Finanztochter ANT Group aufgestockt worden. Zukäufe habe es bei Amazon.com und Twilio gegeben. Daikin Industries sei neu in den Fonds aufgenommen worden. Der Weltmarktführer bei Klimaanlagen sollte durch die Klimaveränderung als auch der Forderung nach reinerer Luft in Gebäuden verstärkte Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen erfahren. Ende August sei der Deka-Technologie zu 100% investiert gewesen. Auf Einzeltitelebene hätten Apple, Amazon.com, Facebook, Alphabet und Microsoft die größten Positionen gebildet. (25.09.2020/fc/a/f)






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2020, DWS
DWS Invest SDG Global Equities LD-Fonds: Nachhaltigkeit - 17 Ziele, die die Welt verändern können
19.10.2020, Deka Investment
Deka-ConvergenceAktien CF-Fonds: 09/2020-Bericht, rückläufiger Anteilpreis - Fondsanalyse
19.10.2020, ETHENEA
Ethna-DYNAMISCH-Fonds: 5 Favoriten für den Aktienmarkt
19.10.2020, LBBW Asset Management
LBBW Nachhaltigkeit Renten R-Fonds: 09/2020-Bericht, Wertzuwachs von 0,2% - Fondsanalyse
19.10.2020, Berenberg
Berenberg 1590 Multi Asset Strategie A-Fonds: 09/2020-Bericht, Wertrückgang von 0,48% - Fondsanalyse
 

Copyright 2007 - 2020 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG