Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Kupfer: Warum man Dr. Copper nicht abschreiben sollte


13.07.2018 - 16:48:31 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Der Sommer hat Kupfer-Investoren bislang keine Freude gemacht, geriet der Kurs zuletzt doch kräftig unter Druck, so die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly".

Hintergrund seien Sorgen um die Weltwirtschaft. Europa beginne zu schwächeln und selbst in den erfolgsverwöhnten USA müsse der Aufschwung irgendwann einmal ein Ende finden, würden sich Anleger denken. Für langfristig orientierte Investoren könnte der Preisverfall bei Kupfer allerdings eine große Chance sein: Wie das ResearchInstitut CRU schätze, werde der Bedarf an Kupfer im Zuge der Elektromobilität bis zum Jahr 2030 auf 4,1 Millionen Tonnen steigen.

Während andere Batteriemetalle bereits von diesem Trend profitiert hätten, schlage sich die künftige Nachfrage bei Kupfer noch nicht in steigenden Preisen nieder. Doch auch abseits von Trendthemen zeige sich, wieso Kupfer als wichtiges Basismetall gelte und warum man es nicht abschreiben sollte. Mit der neuen Seidenstraße plane China ein gigantisches Infrastrukturprojekt. Insgesamt sollten 900 Milliarden Dollar investiert werden, um 62 Prozent der Weltbevölkerung und aktuell 35 Prozent der Weltwirtschaft näher zusammenzubringen.

Kupfer möge aktuell zwar unter Druck sein, doch würden sich gerade nach deutlichen Kursrückschlägen bei fundamental unterstützten Gütern Chancen bieten. Langfristig gebe es viele Argumente für einen steigenden Kupferpreis. Investoren sollten allerdings warten, bis der größte Rauch verzogen sei, oder langfristige Investments in Tranchen aufbauen. Wer mit Hebelprodukten agieren möchte, werde in den kommenden Wochen in jeder Marktrichtung Chancen identifizieren können. (13.07.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG