Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Der Einfluss von günstigen Indexfonds auf Rentenpläne


19.09.2018 - 09:51:47 Uhr
PGIM Fixed Income

Newark (www.fondscheck.de) - David Hunt, CEO von PGIM Fixed Income, kommentiert den Einfluss von günstigen Indexfonds auf Rentenpläne.

"In den vergangenen Wochen hat der Preiskampf zwischen den führenden Indexfondsanbietern noch einmal deutlich zugenommen, als die ersten Produkte ohne Gebühren lanciert wurden", sage David Hunt, CEO von PGIM. Viele beitragsorientierte Versorgungswerke, so genannte Defined Contribution Plans, dürften die Implikationen dieses Preiswettkampfes für sich durchspielen, um festzustellen, wie ihre Kunden von dieser Entwicklung profitieren könnten. Die kurze Antwort sei; günstiger werdende Indexfonds würden immer eine Rolle spielen. Das sei jedoch nicht der entscheidende Hebelpunkt, um die Rendite der Teilnehmer langfristig zu verbessern.

In den Vereinigten Staaten markiere die Verlagerung von leistungsorientierten Versorgungsplänen hin zu beitragsorientierten Plänen derzeit eine der weltweit größten Veränderungen in den vergangenen Jahrzehnten. Eine ähnliche Beobachtung lasse sich in Europa machen. Unter dem Strich trage jeder Einzelne im Ruhestand nun ein erheblich größeres Risiko. Der jüngste Anstieg von Indexinvestitionen habe zudem dazu geführt, dass mehr Vermögenswerte einem Beta-Risiko im Markt ausgesetzt seien. Das könne unter Umständen ein gefährlicher Cocktail sein - süß in Zeiten steigender Märkte, wie in der jüngsten Vergangenheit, aber bitter, wenn die Märkte unvermeidlich einen längeren Abschwung durchlaufen würden.

Josh Cohen, Managing Director Defined Contribution bei PGIM, habe in einer kürzlich veröffentlichten Abhandlung argumentiert: Das Anwenden eines institutioneller Ansatzes in beitragsorientierten Investmentangeboten bringe erhebliche Vorteile für beitragsorientierte Versorgungspläne. Dies schließe eine bessere Rendite, Ruhestandsbereitschaft sowie ein effektiveres Erfüllen von treuhänderischen Pflichten ein.


Cohen habe vier wesentliche institutionelle Ansätze identifiziert, die seines Erachtens Träger von Pensionsplänen stärker berücksichtigen sollten:

- Es müssten ergebnisorientierte Anlagestrategien wie Zieldatumsfonds, stabiler Wert und kritische Einkommenslösungen verfügbar sein.

- Es sollten breite Anlageklassen angeboten werden, einschließlich Anlagen, die eine Diversifizierung bieten würden; wie zum Beispiel verlängerte Kredite, Immobilien und Sachwerte.

- Es sollten Fonds mit institutioneller Qualität verwendet werden, die eine ausgereifte Risiko- und Attribution-Analyse aufweisen würden.

- Schließlich sei eine durchdachte Mischung aus passiven und aktiven Strategien ideal; dies sehe man bei fast allen institutionellen Investoren. Günstige passiv gemanagte Fonds würden zwar eindeutig einen Vorteil bieten, jedoch dürften ohne die Beimischung von aktiv gemanagten Aktienstrategien Chancen ungenutzt bleiben.

In der Theorie seien diese Ansätze weitaus einfacher als in der Praxis. Wir sehen jedoch vermehrt, dass unsere größeren und anspruchsvolleren Mandate in diese Richtung tendieren, so die Experten von PGIM Fixed Income. Das Prinzip der Wiederanlage von Erträgen sei somit in diesem Zusammenhang nach wie vor ein kraftvolles Instrument; die Einsätze seien hoch und selbst ein relativ bescheidener Anstieg der Renditen oder der Risikominimierung könnte die Altersvorsorge um Jahre verlängern. (19.09.2018/fc/a/m)





Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.04.2019, EYB & WALLWITZ
Liegt Trump doch richtig? Handelskonflikt und Finanzmärkte
15.08.2018, J.P. Morgan Asset Management
Income-Barometer: Hoher Sicherheitsfokus behindert Ertragschancen
04.07.2018, UBS Asset Management
Größere Volatilität und geopolitische Unsicherheit schaffen neue Anlagechancen an den weltweiten Finanzmärkten
26.03.2018, Unigestion
Asset-Management-Branche: Entwicklung, Herausforderungen und Zukunft
 

Copyright 2007 - 2019 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG