Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf Linde: 58 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


08.11.2019 - 11:00:00 Uhr
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000CP2RG83/ WKN CP2RG8) der Citigroup auf die Aktie von Linde plc (ISIN IE00BZ12WP82/ WKN A2DSYC) vor.

Der aus der Fusion mit Praxair hervorgegangene Konzern Linde PLC beginne Einsparungspotenziale zu heben, indem zum Leidwesen der Mitarbeiter mehr Stellen gestrichen würden, als zum Zeitpunkt der Fusion angekündigt worden sei. In Deutschland beschäftige der Konzern um die 7.000 Mitarbeiter und plane 1.825 Mitarbeiter abzubauen. Die Hauptlast der Stellenstreichungen werde also den ehemals deutschen Konzernteilen zugemutet. Des einen Leid des anderen Freud gelte für die Aktionäre von Linde PLC, die schon von einer Outperformance gegenüber dem breiten Markt profitiert hätten.

Das KGV von 28 (2019e) erscheine den Aktionären offensichtlich angemessen, nachdem Linde als Globaler Marktführer gelte. Des Weiteren würden zweistellige Gewinnwachstumsraten in den nächsten Jahren erwartet.


Ab der im Oktober 2018 abgeschlossenen Fusion mit Praxair entwickle sich der Kurs von Linde in einem übergeordneten Aufwärtstrend, der Mitte Juni 2019 ende. Eventuell habe sich auch ein seit 1. Mai 2019 ins Leben gerufene Aktienrückkauf-Programm positiv auf den Kurs ausgewirkt. Die Linde-Aktien hätten sich im Zeitraum Anfang Mai bis Ende Juli 2019 deutlich von der Benchmark DAX abheben können.

Seit dem Doppeltop bei 184 Euro, welches sich von Mitte Juni 2019 bis Ende Juli 2019 herausgebildet habe, habe der Kurs leicht auf 165 Euro korrigiert und im Bereich 165 Euro bis 170 Euro einen Boden gefunden. Aktuell scheine die Bodenbildungsphase abgeschlossen und der Kurs sei auf dem Weg zum Widerstand bei 184 Euro, der gleichzeitig auch das All time high sei. Halte die positive Stimmung am Markt weiter an, könnte auf Frist von drei Wochen auch ein neues All time high bei 194 Euro möglich sein.

Von dieser Entwicklung könne mit einem Call-Optionsschein profitiert werden. Der ausgewählte Call (Basispreis 185) mit der WKN CP2RG8 weise eine Implizite Volatilität von 21,87% auf und deute damit auf eine gewisse Gelassenheit der Marktteilnehmer in Bezug auf die Kursentwicklung der nächsten Wochen hin. Die griechische Variable Omega betrage 8,54.

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Linde-Aktie bis auf 194 Euro ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein WKN CP2RG8 überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher Volatilität und dem Ziel bei 194 Euro (2,858 Euro beim Optionsschein) bis zum 28.11.2019 sei eine Rendite von rund 57,48% zu erzielen. Falle der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 178 Euro, resultiere daraus ein Verlust von 23,42% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 2,5 zu 1. (08.11.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2019 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG