Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Brent Crude Future (Kontrakt April 2020) (Wochenchart): Beispielloser Kursverfall - Chartanalyse


26.03.2020 - 10:40:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Einen beispiellosen Kursverfall muss der Ölpreis seit Mitte Januar verkraften, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Ausgehend vom bisherigen Jahreshoch bei 71,62 USD sei das "schwarze Gold" bis auf 21,63 USD zurückgefallen. Dieser Kursverfall gehe einher mit einem Abgleiten unter das Dekadentief vom Januar 2016 bei 25,00 USD. Auf der Indikatorenseite würden die Glättungslinien der letzten 38 bzw. 200 Wochen (akt. bei 58,85/60,06 USD) den beschriebenen Abverkauf mit einem negativen Schnittmuster quittieren. Andererseits notiere der RSI extrem niedrig und signalisiere damit eine stark überverkaufte Marktverfassung. In dieser Gemengelage bedürfe es eines charttechnischen Katalysators, um eine Gegenbewegung einzuleiten. Als solchen würden die Anaysten eine nachhaltige Rückeroberung des 2016er-Tiefs definieren. Gelinge dieser Befreiungsschlag, dürfte der Ölpreis zunächst sein zyklisches Tief gefunden haben und das Tief von Ende 2008 bei 32,21 USD definiere ein erstes Erholungsziel. Die Parallele zum Abwärtstrend seit Oktober 2018 (akt. bei 34,82 USD) markiere im Erfolgsfall eine weitere Barriere. Als Stop-Loss für antizyklische Long-Positionen biete sich das eingangs erwähnte Verlaufstief bei 21,63 USD an. (26.03.2020/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2020 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG