Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Rohstoffe am Mittag: Brent über 106, Gold unter 1.368 Dollar


19.06.2013 - 13:36:37 Uhr
rohstoffecheck.de

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) – Heute Mittag zeigt sich der Rohstoffmarkt erneut gemischt.

Bei den Ölwerten herrscht heute eher Kauflaune. Leichtes US Öl (August-Kontrakt) notiert bei 98,90 Dollar (+0,23 Dollar). Der Juli-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 2,97 Dollar 1 Cent fester, der Ausgust-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,87 Dollar unverändert gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Juli-Kontrakt) bei 106,27 Dollar je Barrel und damit 0,25 Dollar fester. Das leichte US-Öl WTI (Juli-Kontrakt) notiert 0,27 Dollar je Barrel fester bei 98,71 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle zeigen wenig Bewegung. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Juni-Kontrakt) notiert 0,50 Dollar fester bei 1.367,40 Dollar. Die Feinunze Silber (Juli-Kontrakt) notiert 0,09 Dollar leichter bei 21,59 Dollar. Die Feinunze Platin (Juli-Kontrakt) wird bei 1.438,80 Dollar (-1,30 Dollar) gehandelt.

Auch die Industriemetalle tendieren uneinheitlich. Aluminium notiert 8,97 Dollar leichter bei 1.834 Dollar. Kupfer tendiert 6,30 Dollar fester bei 6.996 Dollar. Nickel notiert 19,87 Dollar fester bei 14.173 Dollar.


Auch die Agrarrohstoffe tendieren gemischt. Der Zucker-Future (Juli-Kontrakt) notiert 0,11 Dollar leichter bei 16,65 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (September-Kontrakt) notiert bei 123,80 Dollar je Pfund 0,30 Dollar fester. Kakao (September-Kontrakt) wird bei 2.222 Dollar je Tonne 12 Dollar fester gehandelt.

Der Mais-Future (Dezember-Kontrakt) notiert 0,8 Cents fester bei 549,6 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen fällt der Juli-Kontrakt 0,2 Cents auf 687,2 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der November-Kontrakt 2,0 Cents fester bei 1.512,6 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Die Produktion im Baugewerbe ist im Bereich der Eurozone im April um 2,0% gestiegen. Die Produktion des Vormonats wurde von -1,7% auf nun -1,8% nach unten revidiert. Im Jahresvergleich ist die Bauproduktion um 6,6% gesunken nach zuletzt -7,3% (revidiert von -7,9%). Die Produktion im Baugewerbe aller EU Mitglieder ist im Berichtsmonat um 0,9% gestiegen nach zuletzt -1,3%. Damit wurde der Rückgang des letzten Monats von 1,1% nach unten revidiert. Im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres ist die Produktion im Bereich aller EU Mitglieder um 5,9% gesunken nach zuvor -6,9%. Der Jahresanstieg des vorangegangenen Monats wurde somit gegenüber den zuletzt veröffentlichten -7,2% nach oben revidiert.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - CA Großhandelsumsatz April
15:00 - US Federal Reserve Bank Ratssitzung
16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche)
18:30 - US Federal Reserve Bank Sitzungsergebnis
20:15 - US FOMC Projektionen
(19.06.2013/rc/n/m)





Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
07.09.2017, fondscheck.de
Die Casino Guichard-Perrachon Aktie im Check
22.06.2017, fondscheck.de
Warum Kreditnehmer momentan von einer Kreditumschuldung profitieren
31.01.2017, fondscheck.de
Trading Apps - die Alternative für unterwegs
21.11.2016, fondscheck.de
Zwei Anlageklassen mit denen sie Ihr Anlagerisiko in volatilen Märkten reduzieren können
28.09.2016, fondscheck.de
Geldanlage mit noch mehr Glück
 

Copyright 2007 - 2017 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG