Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Rohstoffe über Fonds handeln


04.12.2018 - 10:00:00 Uhr
rohstoffecheck.de

Bad Marienberg (www.rohstoffecheck.de) - Bei den Rohstofffonds handelt es sich um Anlagefonds, die indirekt oder direkt in bestimmte Rohstoffe investieren. Dabei sammelt der Anlegefonds Gelder bei den Anlegern ein, die sodann in eine bestimmte Rohstoffauswahl - so etwa in Gas, Öl, Edel- wie Industriemetalle oder Agrargüter - investiert werden. Rohstofffonds bilden fast immer die Gewichtung des Rohstoffindex ab. Zu beachten ist, dass es auch Rohstofffonds gibt, die eine aktive Handelsstrategie verfolgen. Zudem gibt es auch Rohstofffonds, die nur in einen bestimmten Rohstoff, etwa ausschließlich in Öl, investieren.

In welche Rohstoffe kann investiert werden?


Ölfonds gehören wohl zu den ältesten Rohstofffonds der Welt. Schlussendlich wird Öl seit Jahrzehnten gefördert - dabei stammt die Förderung fast immer von privaten Geldgebern. Ölfonds erzielen die Erträge etwa durch gefördertes wie verkauftes Öl, nachdem etwa in den Bau einer bestimmten Ölplattform investiert wurde. So ähnlich funktionieren auch Gasfonds. Auch hier investiert man zu Beginn in den Aus- oder Neubau von Erdgasleitungen oder auch direkt in eine Erdgasquelle. Natürlich spielt auch hier der Rohstoff die entscheidende Rolle. Der Ertrag resultiert auch hier aus dem Verkauf wie der Förderung des Erdgases. Eine neuere Form, die immer häufiger in den Mittelpunkt rückt, sind Edelmetallfonds. Hier wird etwa in Silber- wie Goldminen investiert. Gewinne werden sodann durch den Verkauf des Silbers oder Goldes erzielt. Eine noch neuere Variante stellen übrigens sogenannte Holzfonds dar. Hier investiert die Gesellschaft in den Waldanbau, der Jahre später dann dazu dient, dass man das Holz der sodann gefällten Bäume verkaufen kann.


Die direkte und indirekte Anlage


Zu beachten ist, dass es direkte wie indirekte Anlagen gibt. Bei Edelmetallen handelt es sich in der Regel um Direktanlagen - wird jedoch in den Rohwarenmarkt investiert, so kann man davon ausgehen, dass es sich um eine indirekte Anlage handelt. Dies deshalb, weil viele derartiger Waren nur eine beschränkte Haltbarkeit haben und nicht für die Ewigkeit gelagert werden können. Genau deshalb investiert man hier in Terminkontrakte, sogenannte Futures. Das heißt, der Fonds bildet die Rohstoffentwicklung ab, investiert aber nicht direkt in den Rohstoff, sondern nur indirekt über die Finanzinstrumente.

Vergleich durchführen


Wer sich für einen Fonds interessiert, der sollte - wie auch dann, wenn man auf der Suche nach einem neuen Bankkonto oder auch Depot ist - im Vorfeld einen Vergleich durchführen. Dabei sind nicht nur die Leistungen wie Gebühren von Bedeutung, sondern auch mögliche Erfahrungsberichte wie Testergebnisse. Sucht man interessante Testberichte, so kann etwa https://www.depotvergleich.com/dkb-bank-depot-im-test/ empfohlen werden.

Preise werden wohl steigen


In fast allen Fällen ist das "Investitionsobjekt" der größte Unterschied. Neben dem Umstand, dass Rohstofffonds aus dem gewählten Rohstoff den Gewinn erzielen, sind die Fondserträge natürlich auch von den Rohstoffpreisen abhängig. Das heißt am Ende, dass es fast keine Rolle spielt, für welchen Fonds man sich entscheidet - es gibt, aufgrund ständiger Preisveränderungen, keine Planungssicherheit. Gute Renditen sind möglich, jedoch kann nie gesagt werden, wie sich die Märkte entwickeln. Von Vorteil ist hier nur der Umstand, dass es sich bei (fast) allen Rohstofffonds um einen sehr aussichtsreichen Markt handelt. Rohöl wie Erdgas und Edelmetalle sind - wie aber auch Holz - Rohstoffe, die keinesfalls unbegrenzt am Markt zur Verfügung stehen. Das bedeutet, auf Dauer werden die Preise steigen, weil die Nachfrage immer höher werden wird. (04.12.2018/rc/n/m)
.






Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.09.2018, fondscheck.de
Welcher Fond ist der Beste?
04.05.2018, fondscheck.de
Finanzwetten: Kein An- oder Verkauf von Werten
15.01.2018, fondscheck.de
Fahrzeugfinanzierung und mehr: So werden Kreditsummen verwendet
07.09.2017, fondscheck.de
Die Casino Guichard-Perrachon Aktie im Check
22.06.2017, fondscheck.de
Warum Kreditnehmer momentan von einer Kreditumschuldung profitieren
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG