Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Aktienanleihe auf K+S: Turnaround lässt weiter auf sich warten - Anleihenews


30.11.2017 - 11:30:00 Uhr
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Höhere Düngerpreise haben K+S (ISIN DE000KSAG888/ WKN KSAG88) im dritten Quartal wieder in die schwarzen Zahlen gebracht, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Unterm Strich habe der DAX-Absteiger zwischen Juli und September 1,5 Mio. Euro verdient. Im Vorjahr habe noch ein Verlust von 27,4 Mio. Euro zu Buche gestanden. Auch das EBIT 1 sei mit 12,3 Mio. Euro wieder in positivem Terrain gelandet - eine echte Überraschung. Denn Analysten hätten erneut mit roten Zahlen gerechnet. Die Aktie habe dennoch ins Minus gedreht. Am Markt seien vor allem die geringen Produktionsvolumina im neuen Werk in Kanada bemängelt worden. Laut UBS-Analyst Patrick Rafaisz sei der Gewinn zudem in erster Linie Währungsabsicherungen zu verdanken. Kurzum: Der Turnaround lasse weiter auf sich warten. Anleger seien daher gut beraten, weiter auf Seitwärtsinvestments zu setzen, etwa eine neue Aktienanleihe (ISIN DE000DK0NU31/ WKN DK0NU3) der Deka. (Ausgabe 47/2017) (30.11.2017/alc/n/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2017 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG