Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp wegen Umbau im Fokus - Anleihenews


05.10.2018 - 12:15:00 Uhr
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Die Aufspaltung von thyssenkrupp wird teuer, so die Börse Stuttgart.

Zum einen komme auf den Konzern ein hoher dreistelliger Millionenbetrag an Steuern zu: Dieser entstehe durch die Umhängung stiller Reserven von Tochtergesellschaften unter das Dach der neuen Holding. Gleichzeitig würden 100 Mio. Euro an weiteren Kosten u.a. für Investmentbanken und Anwälte fällig. Anleger würden auf die Nachricht unterschiedlich reagieren: In bestehenden Anleihen beobachte man verstärkt Käufe, aber auch Verkäufe - beispielsweise bei den Anleihen (ISIN DE000A14J579/ WKN A14J57, ISIN DE000A2AAPF1/ WKN A2AAPF, ISIN DE000A2BPET2/ WKN A2BPET und ISIN DE000A14J587/ WKN A14J58). Deren Laufzeiten würden von November 2020 bis Februar 2025 reichen, verzinst seien sie mit Werten zwischen 1,375 Prozent bis 2,750 Prozent p.a. Die Bonds seien mit 1.000 Euro anlegerfreundlich gestückelt. (Ausgabe 39 vom 05.10.2018) (05.10.2018/alc/n/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2018 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG