Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

K+S: Dürre hinterlässt deutliche Spuren - Dennoch kein Handlungsbedarf für das UBS-Bonus Cap! Zertifikatenews


24.01.2019 - 11:30:00 Uhr
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Dürre in Deutschland hat in der Bilanz von K+S (ISIN DE000KSAG888/ WKN KSAG88) deutliche Spuren hinterlassen, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Die Auswirkung auf das EBITDA 2018 liege bei insgesamt rund 110 Mio. Euro, habe der Salz- und Düngemittelhersteller mitgeteilt. Zwar habe der Konzern bekräftigt, dass die Produktion nach den starken Regenfällen im Dezember im ersten Quartal 2019 gesichert sei, Anleger suchten dennoch das Weite. Zusätzlich Öl ins Feuer gegossen hätten Analysten wie Andreas Heine vom Investmenthaus MainFirst. Seiner Meinung nach dürfte das laufende Jahr ein weiteres Übergangsjahr werden mit dem Ausbau der Förderung im kanadischen Kaliwerk Bethune und der Fortsetzung von Sparmaßnahmen in Deutschland.

Für das Bonus Cap (ISIN DE000UX8HJV1/ WKN UX8HJV) der UBS auf K+S würden die Experten vom "ZertifikateJournal" aktuell dennoch keinerlei Handlungsbedarf sehen. Denn die Schwelle liege weiterhin komfortable 30 Prozent entfernt. (Ausgabe 3/2019) (24.01.2019/zc/n/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 2007 - 2019 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG