Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
 Rohstoffe
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Kryptowährungen in der Coronakrise - was Trader wissen sollten


31.03.2020 - 18:30:00 Uhr
rohstoffecheck.de

Bad Marienberg (www.rohstoffecheck.de) - Die Coronakrise wirkt sich auf viele Bereiche unseres Lebens aus. Auch die Wirtschaft ist stark von den Folgen der Pandemie betroffen. Kryptowährungen sind davon nicht ausgenommen. Im Zuge der Coronakrise sind die Kurse vieler digitaler Währungen gesunken. Das betrifft auch den Bitcoin und andere populäre Kryptowährungen. Trader fragen sich infolgedessen natürlich, was sie von der derzeitigen Situation halten sollen.

In jedem Fall gibt es keinen Grund, um auf das Traden von Kryptowährungen zu verzichten. Ein Blick auf aktuelle Kryptowährung Kurse ist zwar ernüchternd, der Bereich bietet aber nach wie vor viel Potential. Schließlich waren digitale Währungen auch nach dem langen Kryptowinter noch lange nicht abgeschrieben. Es gibt jedoch einige Dinge, die Trader wissen sollten, um aus Sieger aus der Coronakrise hervorzugehen.




Krise als Chance für Investoren


Auf den ersten Blick scheint die große Zeit der Kryptowährungen vorbei. Zumal sie ein großer Verlierer der Coronakrise sind und die Welt der digitalen Währungen derzeit auf dem Kopf steht. Viele Investoren sehen die Krise allerdings nicht so, wie sie es sollten. Die Frage ist nämlich nicht, wie die derzeitigen Kurse aussehen, sondern wie sich Kryptowährungen in Zukunft entwickeln werden. Natürlich sind Kryptowährungen kein sicherer Hafen wie Gold, allerdings könnten sie nach der Krise einen Aufschwung erleben. Die Digitalisierung ist schließlich bereits voll im Gange. Daran wird auch eine Pandemie nichts ändern. Kryptowährungen könnten zu den großen Siegern der digitalen Transformation gehören.

Fakt ist, dass die Kurse vieler Kryptowährungen gerade im Keller sind. Und für Investoren ist das eine Chance. Da attraktive digitale Währungen derzeit nur einen Bruchteil von ihrem Höchstkurs kosten, kann es sich lohnen, in Kryptowährungen zu investieren. Selbst wenn sich die Kurse nur erholen sollten, würde dadurch schon ein ordentlicher Gewinn reinkommen. Allerdings könnte es sogar passieren, dass die digitalen Währungen sich nicht nur erholen, sondern innerhalb kurzer Zeit einen Aufschwung haben. Natürlich ist auch ein komplett anderes Szenario möglich. Wer jetzt ein wenig Risiko eingeht, könnte jedoch als großer Profiteur aus der Krise hervorgehen.

Droht ein Ende des Bitcoin?


Viele Investoren fürchten, dass sie große Kurssteigerungen nicht mehr erleben werden, da der Bitcoin davor stirbt. Ein derartiges Szenario ist jedoch eher unwahrscheinlich. Vor einigen Jahren wäre so etwas vielleicht noch denkbar gewesen. Inzwischen genießen digitale Währungen jedoch bei breiten Teilen der Weltbevölkerung eine gewisse Akzeptanz. Es ist daher nicht davon auszugehen, dass der gesamte Bereich einfach stirbt. Und da der Bitcoin die Mutter aller Kryptowährungen ist, wird die Währung die Coronakrise mit Sicherheit überstehen. Außerdem sind Krisen in der Welt der Kryptowährungen eine ganz normale Sache. Es gab auch Kritiker, die während des Kryptowinters das Ende der Kryptowährungen vorhergesagt haben. Eingetroffen ist ein solcher Fall jedoch nicht. Ein Ende des Bitcoins wäre höchstens dann realistisch, wenn der Staat direkt gegen die Kryptowährung vorgehen würde. Aber selbst in diesem Fall wäre es schwierig, Bitcoin komplett aus der Welt zu verbannen. Schließlich handelt es ich um eine der Zahlungsmöglichkeiten, die mit am meisten Anonymität bieten. Reguläre Transfers schneiden diesbezüglich weit schlechter ab. (31.03.2020/rc/n/m)







Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
08.07.2019, fondscheck.de
Gewinne aus Online Casino für Aktieninvestments nutzen
20.09.2018, fondscheck.de
Welcher Fond ist der Beste?
04.05.2018, fondscheck.de
Finanzwetten: Kein An- oder Verkauf von Werten
15.01.2018, fondscheck.de
Fahrzeugfinanzierung und mehr: So werden Kreditsummen verwendet
07.09.2017, fondscheck.de
Die Casino Guichard-Perrachon Aktie im Check
 

Copyright 2007 - 2020 rohstoffecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG