Logo
Analysen - Edelmetalle
18.09.2020
Palladium: Scharfe Korrektur - Chartanalyse
BNP Paribas

www.rohstoffecheck.de

Paris (www.aktiencheck.de) - Rückblick: Im Juli zog der Palladiumkurs von der Unterstützung bei 1.763 USD über eine kurzfristige Abwärtstrendlinie an und überwand den Widerstand bei 2.084 USD, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDEL" der BNP Paribas hervorgeht.

Nach einer dreiecksförmigen Korrektur ausgehend von einem neuen Verlaufshoch bei 2.311 USD seien die Bullen im September ausgehend von 2.084 USD erneut durchgestartet und hätten zuletzt die Hürde bei 2.405 USD erreicht. Dort sei es zu einer scharfen Korrektur gekommen.

Ausblick

Der jüngste Ausbruch über die Hürde bei 2.311 USD sei zuletzt zwar wieder abverkauft worden, der Anstieg aus dem Konsolidierungsdreieck sei jedoch weiter gültig. Diese bullische Entwicklung sollten die Käufer jetzt durch einen Verbleib über der 2.248-USD-Marke konservieren und zum Angriff auf die 2.405-USD-Marke nutzen. Darüber wären Zugewinne bis 2.540 und 2.639 USD möglich. Abgaben unter 2.248 USD dürften Palladium dagegen unter Druck setzen und zu Verlusten bis 2.175 USD führen. Sollte der Wert dort nicht nach Norden drehen, käme es zu einem Einbruch bis 2.084 und 1.997 USD. (18.09.2020/ac/a/m)


© 1998 - 2020, rohstoffecheck.de