Logo
News - Edelmetalle
09.01.2020
Gold-ETC: Gewinne laufen lassen - ETC-News
ZertifikateJournal

www.rohstoffecheck.de

Schwarzach am Main (www.fondscheck.de) - Während die Anleger das Risiko scheuten und sich von Aktien trennten, war Gold wieder verstärkt als Krisenwährung gefragt, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Am Mittwoch sei der Preis für eine Feinunze zeitweise bis auf gut 1.611 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2013 gestiegen. Und das könnte erst der Anfang sein - selbst, wenn sich die Lage am Persischen Golf beruhigen sollte. Gold befinde sich in einer sehr guten Ausgangsbasis für den nächsten Aufwärtsschub, würden die Fachleute der Commerzbank in einem Ausblick schreiben.

"Die Notenbanken bleiben global auf einem expansiven Kurs, was der entscheidende Nährboden für weiter steigende Preise für Gold - und in dessen Fahrwasser Silber und Platin - ist." Zudem würden die Experten auf die hohe M&A-Aktivität im Sektor verweisen. Daher: Gewinne beim Gold-ETC (ISIN DE000PS7G0L8/ WKN PS7G0L) laufen lassen. (Ausgabe 01/2020) (09.01.2020/fc/n/e)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:


© 1998 - 2020, rohstoffecheck.de